Psychologisch - psychotherapeutische Praxis

Therapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Maga. Eva Strutzmann

Glashüttenstraße 46
A-8530 Deutschlandsberg

+43 650 / 59 031 75

Termin nach Vereinbarung

 

 

 

Klinisch-psychologische Behandlung

 

Was ist klinisch-psychologische Behandlung?  ES Bild 2neu

 

 

Eine klinisch-psychologische Behandlung hat zum Ziel, Krankheiten vorzubeugen, psychische Störungen, bzw. Leidenszustände zu lindern
oder zu beseitigen sowie kranke Menschen darin zu unterstützen, ihre

Krankheit besser bewältigen zu können.

 

Klinische Psychologen setzen ihre Behandlung konkret an der jeweiligen
Störung bzw. dem jeweiligen Problem an und stützen ihre
Vorgehensweise auf sorgfältige diagnostische Untersuchungen und
wissenschaftliche Theorien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Klinische Psychologie - Wenn´s allein nicht weiter geht.
            Broschüre vom Bundesministerium für Gesundheit

 

 

Psychotherapie

 

Was ist Psychotherapie?  ES Bild 4neu

 

Die Psychotherapie ist eine wissenschaftlich-praktische
Tätigkeit, die in Österreich im Psychotherapiegesetz geregelt ist.
In der konkreten Beziehung zwischen Psychotherapeutin und
PatientIn/KlientIn wird versucht, psychische und psycho-
somatische Leidenszustände zu heilen oder zu lindern,
innere (seelische) sowie zwischenmenschliche Konflikte
zu bewältigen oder auch die Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

 

Der Begriff 'Psychotherapie' stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ursprünglich, den ganzen Menschen, das heißt seine Seele, sein Gemüt, seinen Verstand, seine Lebenskraft zu unterstützen, zu heilen, zu pflegen und  auszubilden.

(Quelle: Broschüre des Österreichischen Bundesverbandes für Psychotherapie)

 

 

Die Verhaltenstherapie ist ein Behandlungsverfahren, welches sich auf wissenschaftliche Befunde stützt. Sie stellt eine Hilfestellung für den Patienten dar, um Veränderungen in Gang zu setzen und spezielle Ziele zu erreichen. Wichtige Ansatzpunkte dabei sind konkrete Verhaltensmuster und Sichtweisen einer Person.
Zentrale Ziele in der Verhaltenstherapie sind hinderliche Denk- und Verhaltensmuster zu verändern sowie Unterstützung beim Erlernen neuer, zielführender Strategien. Dadurch sollen Patienten generell mehr Kontrolle über ihr Leben bekommen.

(Quelle: Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation)

Erziehungsberatung und Elterncoaching

 

 

Was ist Erziehungsberatung und Elterncoaching?  ES Bild 3neu

 

 

Es gibt nicht "die richtige Erziehung", sondern viele verschiedene Wege
und Ansichten darüber wie Eltern ihre Kinder erziehen sollten.


Eltern entscheiden selbst welche Werte, Fähigkeiten und Verhaltensweisen
sie bei ihren Kindern fördern möchten und wie sie auf das Verhalten ihrer
Kinder reagieren.

Jedoch gibt es Verhaltensweisen von Kindern, die Eltern ratlos und hilflos
machen oder Situationen, in denen die bisherigen Erziehungsmethoden nicht
mehr wirken.

In der Erziehungsberatung und im Elterncoaching geht es darum, Faktoren,
die das Verhalten des Kindes beeinflussen zu erkennen und zu verändern.

Ziel ist es auch, eine gute Beziehung zum Kind zu stärken, das Kind in seiner
Entwicklung zu unterstützen und ihm neue Verhaltenweisen und Fertigkeiten
beizubringen.